top of page
  • mail681374

Juhu! Ein Konflikt!

Was denken und fühlen Sie, wenn Sie das Wort Konflikt hören? Ich zumindest denke, man muss kein Hellseher sein, um zu erahnen, dass für 99,9% der Menschen das Wort "Konflikt" negativ behaftet ist. Doch warum eigentlich?

Konflikte drängen auf Veränderung: Sie signalisieren, dass etwas anders gemacht werden muss. Eine geliebte Gewohnheit aufgegeben, eine Einstellung geändert, eine Fähigkeit erweitert werden muss.

Wir stehen oft häufig mit Angst vor Konflikten. Angst, dass wir im Konflikt verlieren könnten, dass wir verletzt werden, wenn wir uns in die Auseinandersetzung einschalten, dass uns die andere Konfliktpartei überlegen ist, wir uns lächerlich machen, unser Gesicht verlieren, usw.

Wer gibt schon gern eine Gewohnheit auf, hält nicht gern an seiner Einstellung fest oder verliert eine Auseinandersetzung?

Dabei bieten uns Konflikte größte Wachstumschancen - für Betriebe und für uns als Individuum.

Wachstum bedeutet Weiterentwicklung und diese ist eben nur ausserhalb unserer Komfortzone möglich. Das allein sollte Grund genug sein, Konflikten in Betrieben offen gegenüberzustehen, diese als Chance zu sehen und nicht als Störfaktor oder Unruheherd. Entscheidend ist eben, wie wir mit Konflikten umgehen wollen.

Wenn ein zwischenmenschlich respektvoller Umgang mit gegenseitiger Wertschätzung herrscht und Konflikte als Wachtumschance erkannt werden und so gelöst werden, dass alle Beteiligten als Gewinner vom Feld gehen, gibt es kaum größere Möglichkeiten, sich persönlich und das Unternehmen weiterzuentwickeln. Je bewusster und konstruktiver Konflikte angegangen und gelöst werden, desto näher kommt man dem großen Ziel etlicher Unternehmungen: Einer Vertrauenskultur!

In diesem Sinne: Juhu! Ein Konflikt!


22 Ansichten

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page