top of page
  • mail681374

"Dann mach´ich es ab morgen eben anders!"

Mein Highlight Erlebnis der letzten Woche:


Am Ende einer intensiven Coachingstunde bei einem meiner Kunden, "haute" dieser diesen bemerkenswerten Satz raus und schaffte es, mich für einen Moment sprachlos zu sehen.


Wie einfach Dinge doch sein können, mit denen wir uns Monate -oder gar Jahre - herumgeschlagen haben. Zack: "Dann mach´ ich es ab morgen eben anders."

Tschüss, schlechte Angewohnheit. Tschüss, Problem!

Klingt zu einfach?

Manchmal sind Dinge ganz einfach und zwar dann, wenn nicht unser Einsehen und unser Verstand uns sagen, dass es anders besser wäre, sondern unsere neue Haltung, unsere neue Einstellung zu den Dingen!

Dafür braucht es manchmal ein Wachrütteln, ein Erlebnis, also ein Gefühl, was so gut ist, dass wir es wieder erlangen möchten. Und genau das ist bei meinem Kunden passiert.

Er hatte diesen Erfolg. Er hat durch unser Coaching in seiner Kommunikation hinderliche Dinge ablegen können und das nicht, weil er wusste, dass diese ihn behindern und hemmen ( dies war ihm bereits seit lagem klar) , sondern weil er es live und in Farbe ERLEBT hat. Er dufte erleben, wie seine Mitarbeiter reagierten auf "die neue Ansage" und wollte dies nun unbedingt wieder erleben. Das wars. Auf Zellebene abgespeichert. Für immer intus. Und trotzdem er selbst!


Und das Beste: Wir alle können morgen damit anfgangen. Jeder hat die Wahl Dinge, die ihn stören, nerven, behindern, hemmen, auslaugen, ab morgen anders anzugehen. Mal Hand aufs Herz: Wir alle wissen doch, welche es bei uns sind.

Wir können ab morgen selbst entscheiden, wer oder was uns ärgert, wem wir unsere wertvolle Zeit und Aufmerksamkeit schenken, wie wir mit unseren Mitarbeiter sprechen und umgehen möchten und vor allem, wie wir mit uns selbst umgehen möchten!


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim "anders machen".


Ihre Sandra Sagner






23 Ansichten

Коментари

Оценено с 0 от 5 звезди.
Все още няма оценки

Добавяне на отзив
bottom of page