top of page
  • mail681374

Authentisch sein. Ganz schön kompliziert manchmal...

Menschen, die etwas auf die "Da-schau-her-Art machen, gelten bei uns häufig als authentisch. Authentisch sein bedeutet, eigene Wünsche und Werte zu erkennen und diese offen vor anderen zu vertreten.

Kinder sind mit Ihrer Spontanität oft authentisch, doch leider verlieren wir diese Authentizität im Erwachsenen Alter häufig wieder.

Wer kennt sie nicht, die sich selbst inzenierenden "Lieblingsmenschen", mit denen man ab und an im Erwachsenenalter zu tun hat. Mehr oder weniger freiwillig...

(Meine Freundin nennt sie "Arschkrampen", nur so nebenbei)


Studien Amerikanischer Wissenschaftler haben nun aufgezeigt, dass Authentizität vor allem mit Selbsterhöhung zu tun hat, wenig mit Selbsteinsicht. Um sich authentisch zu fühlen, verstellen sich Menschen und verbergen in Teilen ihr echtes ICH vor anderen und besonders vor sich selbst!


Sich wirklich als ICH zu zeigen, wirklich authentisch zu sein, erfordert Mut.

In der letzten Woche sind mir zwei Menschen begegnet, die diesen Mut haben. Sie zeigen sich ohne Filter; so, wie sie eben sind.

Ehrlich zu sich selbst und zu anderen, unabhängig von anderen Meinungen, Beeinflussungen und Normen unserer Gesellschaft.

Eine Frau, die bei Ihrem Arbeitgeber kündigte, weil Sie dort nicht mehr sie selbst sein konnte und nicht mehr hinter den Geschäftsgebaren stand, die dort vorherrschten und ein Mann, der für sich erkannt hat, für was er wirklich brennt und nun daran arbeitet, diesen Teil seines Lebens auszubauen - weit weg von seiner eigentlichen Tätigkeit!


Gern mehr von diesen Menschen, denn ich bin sicher, dass jeder von uns eigentlich weiss, was er möchte und nicht möchte, womit er seine Zeit verbringen will, wo seine Leidenschaft liegt und was ihn wirklich zufrieden macht. Hören Sie sich mal zu!

Viel Spaß dabei.


Ihre Sandra Sagner



27 Ansichten

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page